LE BUREAU DES LÉGENDES

Bureau de légendes: Eulenkrawatten und Matschgesichter

Foto: Canal Plus

Weiterschauen oder nicht? Seitdem Video-on-demand-Plattformen wie Netflix und Amazon Prime den Serienkonsum im Fernsehen weitestgehend verdrängt haben, sind es die alles entscheidenden Sekunden zwischen zwei Folgen, in denen sich zeigt, ob man exzessiv fortfahren möchte oder es an dieser Stelle doch lieber gut sein lässt. Hat die Serie überzeugt, gepackt, wachgerüttelt?

Auch die französische Filmwoche folgt der Entwicklung, neuerdings auf Festivals auch einzelne Folgen von TV-Serien vorzustellen. Nach der ersten Folge der Canal-Plus-Serie “Bureau de légendes” – “Büro der Legenden”, lautet unsere Entscheidung jedoch klar: Nein. Die Serie hat ihre Chance, uns während einer Stunde zu fesseln, verspielt. Da hilft es auch nicht, dass Mathieu Kassovitz in der Hauptrolle den Geheimdienstmitarbeiter Malotru spielt, der nach sechs Jahren Mission in Damaskus nach Paris zurückkehrt. Die Geheimdienstthematik lässt an sich zwar viel Platz für Spannung und Charakterentwicklung, wird aber zumindest in dieser ersten Folge eher konventionell als legendär angegangen: Die syrische Geliebte, von der sich Malotru schweren Herzens trennen muss, und die Rund-um-die-Uhr-Überwachung nach seiner Rückkehr nach Frankreich sind genauso wenig neue Szenarien wie das mysteriöse Verschwinden eines anderen Geheimdienstmitarbeiters in Algerien.

centre des français de Berlin

Der „Eiffelturm“ vor dem Centre Français de Berlin.

Auch die Hauptcharaktere, allen voran Kassovitz als “Rüpel” Malotru, bleiben dabei sehr zweidimensional, nur seine pubertierend-schlecht gelaunte Tochter und ein weiterer Geheimdienstmitarbeiter namens Mag (“Matschgesicht”) zeigen etwas mehr Profil. Eines jedoch muss man der im April diesen Jahres auf den Fernsehschirmen ausgestrahlten Serie lassen: Sie trifft mit ihrem starken Bezug zum Nahen Osten und der starken Präsenz der arabischen Sprache absolut den Nerv unserer Zeit. Und sie ist mit dem Chef, der mit bunten Eidechsen und Eulen bedruckte Krawatten trägt, eindeutig ein Trendsetter in Sachen Mode. Ein französisches “Homeland” wird aus der Serie wohl trotzdem nicht werden…

Share with your friends









Submit